Kleiner Holzratgeber – Gerbsäure

Baumscheibe Eichenholz

Immer wieder wird in Zusammenhang mit Holzartikeln von den Vorteilen der Gerbsäure gesprochen. Was es hiermit auf sich hat und wie wir mit diesem Inhaltsstoff umgehen sollten, erklären wir euch in diesem Artikel.

Was ist Gerbsäure?

Gerbsäure ist ein natürlicher Inhaltsstoff von Holz. Eichenholz ist der Spitzenreiter bei der Höhe Gerbsäureanteils, dicht gefolgt von Nussbaum und Eschenholz.

Warum gibt es die Gerbsäure?

Gerbsäuren verfügen über sehr viele positive Eigenschaften, die nicht nur den Bäumen in der Natur, sondern auch uns bei der Nutzung von Holz helfen:

Schutz gegen Schädlinge

gerbsäurehaltige Früchte werden aufgrund des verstärkt herben Geschmacks von Tieren seltener gefressen. Auch die Eiche schützt so die überlebenswichtige Rinde vor hungrigem Wild.

Eichenbaum

Antibakterielle Wirkung von Gerbstoffen

Schneidebretter aus Holz sind durch die Gerbsäure wesentlich hygienischer als Bretter aus Kunststoff. Die keimabtötende Wirkung von Holzbrettern bleibt auch nach dem Spülen bestehen.

Wegen ihrer antibakteriellen und antiviralen Wirkung wurde die Gerbsäure auch beim Gerben von Leder verwendet, was dies haltbar macht.

Kochfeldabdeckung - Ceranfeldabdeckung aus Eichenholz

Lange Haltbarkeit von Holz

Die natürliche Konservierung und auch der Schutz vor Schädlingen durch die Gerbsäure trägt wesentlich zur Langlebigkeit der Hölzer bei. Allen voran die Eiche, deren Balken selbst im Wasser teilweise viele Jahrhunderte überleben können, ohne zu verfallen. Massivholzmöbel sind auf natürliche Weise geschützt, da Holzwürmer oder Käfer sie weniger befallen.

Chemische Reaktionen im Holz

Sobald Holz feucht wird, reagiert die enthaltene Gerbsäure mit anderen Materialien. Eine Dose aus Metall kann auf einem feuchten Eichenholztisch einen braunen Ring hinterlassen. Oder der noch nasse Teebeutel macht einen hässlichen Fleck auf der Küchenarbeitsplatte. Hierbei handelt es sich nicht um Schmutz, sondern um eine chemische Reaktion. Daher empfiehlt es sich immer, Möbelstücke, Parkett, Holzschneidebretter und andere Alltagsgegenstände aus Holz nach dem Reinigen gut zu trocknen.

Couchtisch Baumscheibe Eiche mit Hairpin Legs

Was tun bei Gerbsäureflecken?

Es kann natürlich immer mal passieren, dass man nicht an diese Folgen der Feuchtigkeit denkt. Spezielle Reinigungsmittel oder Sprays mit dem Wirkstoff Oxalsäure können hier helfen. Ein sanfterer Weg ist das nebelfeuchte Wischen mit Holzseife – was generell eine geeignete Lösung zur schonenden Reinigung von Eichenholzparkett und Massivholzmöbeln ist. Bei punktuellen Verfärbungen empfehlen wir vorsichtiges Nachschleifen mit feinem Schleifpapier und anschließendem Nachölen. Wie du dies bei deinem Holzschneidebrett selbst durchführen kannst, siehst du hier.

Leinöl-Firnis

Unser Tipp: Schutz für das Holz

Gut geschütztes Holz ist widerstandsfähiger gegen Flecken. Die Oberfläche von deinen Holzstücken ist bestens geschützt, wenn sie mit Naturöl (z.B. Leinöl Fornis) veredelt ist. Um die Wirkung des Öls dauerhaft zu halten, kann man etwa einmal im Jahr nachölen. So bleibt das Holz geschmeidig und fleckenfrei.

Wenn du nun Lust auf unsere Holzprodukte bekommen hast, sieh dich gerne hier um 😊 

 

2 Idee über “Kleiner Holzratgeber – Gerbsäure

    • Marco Hekler sagt:

      Hallo “Holz-Liebling” – Besucher,

      vielen Dank für deine Nachricht und deine Frage zu unserem Holz. Für das Eichenholz haben wir zwei “Lieferanten”. Zum einen unser ortsansässiges Sägewerk in Rott am Inn – das Sägewerk Ametsbichler (👋 grüße an Franz und dem Team), sowie dem Genossenschaftsverbund der ZEG (Holzgroßhandel). Das Holz welches wir über den Großhandel beziehen, kommt aus europäischen Wälder. Die Produzenten sind allesamt FSC® oder PEFC™ zertifiziert. Die Zertifikate garantieren die Herkunft vom Holz aus nachhaltiger Bewirtschaftung sowie die Einhaltung sozialer Standards bei der Herstellung.

      Solltest du weitere Fragen haben, nur her damit 🙂

      Viele Grüße
      Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.