Welches Brett für welchen Zweck?

Eichenholz Stirnholz Brotschneidebrett

Wenn du in deiner Küche lange Spaß an der Zubereitung von Speisen haben möchtest, solltest du bei der Auswahl und Verwendung deiner Schneidebretter einige Dinge bei der Kreuzung von verschiedenen Lebensmitteln beachten. Denn das Lieblingsbrett für die Zwiebel ist vielleicht nicht gleichermaßen für das Steak geeignet. In diesem Artikel möchten wir euch ein paar Tipps dazu geben.

Fleisch und Fisch

Für rohes Fleisch und Fisch bieten sich Schneidebretter mit Saftrillen an, damit beim Schneiden die austretende Flüssigkeit aufgefangen werden kann. Dies ist eine saubere und hygienische Lösung.

Fisch und rohe Fleischsorten, insbesondere Geflügel, sind oft mit Keimen und Bakterien, wie z.B. Salmonellen behaftet. Es empfiehlt sich daher grundsätzlich, für Fleisch und Fisch ein anderes Brett zu verwenden als für Lebensmittel, die roh verzehrt werden. Aufgrund der Geruchsintensität von Fisch empfehlen wir sogar ein separates Brett für Fisch und für Fleisch, damit dein Steak 🥩 am Samstag nicht nach Kabeljau 🐟 vom Freitag duftet 😊

Als Holzart eignet sich Eichenholz, da diese durch den hohen Gerbsäureanteil eine stark antibakterielle Wirkung hat. Und entgegen der weitläufigen Meinung kann ein gutes Eichenholzbrett hygienischer als ein Kunststoffbrett sein, da das Holz seine keimfördernde Schnitte weitestgehend wieder verschließen kann. Das kann Plastik nicht 😉 Mehr Infos zu diesen interessanten Thema findest du hier.

eichenholz-schneidebrett-fisch-holzgravur

Brot

Es gibt nichts Schöneres, als sich sein eben frisch gebackenes Brot 🍞 von Hand aufzuschneiden und dabei den aromatischen Duft wirken zu lassen. Alles wäre perfekt, wären da nicht diese Krümel. Aber auch hierfür gibt es passende Lösungen. Zum Beispiel das Brotschneidebrett mit Auffangrillen über die komplette Brettfläche. Diese sind nur zu einer Seite hin geöffnet. Dadurch können lästige Krümel nach dem Gebrauch einfach ausgeschüttet werden.

Brotschneidebrett Eichenholz mit Brot und Messer

Obst und Gemüse

Egal, ob du einen Salatkopf, eine Aubergine, einen Apfel 🍏oder Kartoffeln klein schneiden möchtest – bei diesen Lebensmitteln musst du keine Angst vor Bakterien oder anderen gefährlichen Keimen 🦠 haben. Daher kannst du getrost für all diese Lebensmittel das gleiche Brett verwenden. Da einige Obst- und Gemüsesorten saftig sein können, empfehlen wir auch hier ein Holzschneidebrett mit Saftrille, das je nach Menge des Schnittguts auch eine eher handliche Größe haben kann. Die Saftrille sorgt auch bei stark färbenden Gemüsesorten, wie z.B. der Roten Bete dafür, dass die Küchenarbeitsfläche sauber bleibt.

Schneidebrett mit Saftrille und Messer

Die Ausnahmen – Zwiebeln, Chili und Knoblauch 😊


Wenn du es gerne etwas schärfer oder herzhafter magst, solltest du für Zwiebeln, Knoblauch und Co. ein separates Brett verwenden. Damit vermeidest du, dass andere Lebensmittel den starken Eigengeruch annehmen. Keiner möchte eine Erdbeere essen, die nach Zwiebeln schmeckt 😊 Für diesen Zweck reicht meist ein kleines, einfaches Brett ohne Saftrille aus.
Tipp: Wenn du beim Zwiebelschneiden nicht weinen 😢 möchtest und das Reinigen des Schneidebrettes nach dem Schnipseln schneller gehen soll: Einfach die halbierte Zwiebel und das Brett vor dem Erstkontakt miteinander kalt abspülen!

Lärche
ab 95,00
Eiche, Birke & Nuss
Ahorn
ab 95,00
Buche & Eiche
Buche
ab 95,00
Kirsche
Nuss
ab 135,00

Wenn wir dich nun neugierig gemacht haben auf die Vielfalt unserer Auswahl an Schneidebrettern, dann sieh dich gerne hier um 😊 Und wenn du mit deiner Schneidebrettzuordnung auf Nummer sicher gehen möchtest, lasse dir doch den Verwendungszweck hier ) einfach mit eingravieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

öffne WhatsApp
benötigst du Hilfe?
Du benötigst Hilfe oder hast eine Frage? Schreibe 📱 uns per WhatsApp oder ruf direkt in der Werkstatt 🪚 unter 01520 5836470 an. Wir helfen dir gerne 😉