hart und schwer

Buche

Hart, schwer, preiswert

Buchenholz z├Ąhlt zu den bedeutendsten Holzarten in Europa. In so ziemlich jedem Wald findet man die m├Ąchtigen B├Ąume mit der markanten glatten grauen Rinde. Es gibt 11 Buchenarten, von der die Rotbuche die bekannteste und wichtigste Art f├╝r die lokale Holzwirtschaft darstellt. Besonders in der M├Âbelproduktion wird das sehr harte und feste Buchenholz gesch├Ątzt und h├Ąufig verwendet.

Das Holz der Buche

Buchenholz hat eine helle gelbliche bis rosa-braune Farbe, die bei Lichteinstrahlung nur minimal nachdunkelt. Buchen sind Reiefholzb├Ąume, weshalb Splint- und Kernholz sich farblich kaum unterscheiden. Erst bei alten Buchen bildet sich ein r├Âtlicher Kern aus. Die Maserung weist sehr feine Poren und unregelm├Ą├čige Holzstrahlen auf. Die Jahresringe sind deutlich sichtbar und k├Ânnen wellig verlaufen.

Buchenholz ist schwer und zeichnet sich durch seine gro├če H├Ąrte aus. Genau wie Eiche ist es in seiner Dichte sehr homogen, z├Ąh, wenig elastisch und "arbeitet" stark. Dadurch verzieht es sich schnell und es bilden sich leicht Risse im Holz. Ungesch├╝tzt ist Buchenholz nicht witterunsbest├Ąndig.

Buchenholz spielt besonders in der M├Âbelindustrie eine gro├če Rolle, z.B. in der Produktion von Sitzm├Âbeln. Auch der Einsatz als Parkett und im Treppenbau sind wichtige Einsatzgebiete f├╝r die Rotbuche. daneben werden auch Werkzeuge und Alltagsgegenst├Ąnde aus Buche hergestellt.┬á

Aufgrund seiner guten Heizqualit├Ąten wird Buchenholz auch gern als Kaminholz genutzt. Beim Verbrennen entwickelt Buche viel und starke Glut, die langanhaltend f├╝r W├Ąrme sorgt. Auch f├╝r das R├Ąuchern von Lebensmitteln werden Buchensp├Ąne gern genutzt.

Buchenholz in der K├╝che

Buchenholz besitzt viele positive und vorteilhafte Eigenschaften, hat aber auch seine T├╝cken. Durch seine hohe Festigkeit k├Ânnte man annehmen, Buchenholz sei das ideale Holz f├╝r Schneidebretter. Leider ist das nicht immer der Fall. Wie oben bereits beschrieben, "arbeitet" die Buche und ein Schneidebrett ist schnell mal verborgen oder gerissen. Da Buchenholz trotzdem sehr beliebt ist und wir bei Holz-Liebling jedes Holz lieben, bieten wir auch ein Schneidebrett und ein Stirnholz-Schneidebrett aus Buche an. Wir empfehlen aber, diese Bretter wenig bis gar nicht mit Feuchtigkeit in Ber├╝hrung zu bringen.┬á

Uneingeschr├Ąnkt k├Ânnen wir allerdings den Einsatz als Serviertablett empfehlen, sowie alle Buchenholz-Produkte, bei denen eher der dekorative Aspekt im Vordergrund steht. Zum Beispiel als stilvolle Kochfeldabdeckung f├╝r das Ceranfeld oder als Gleibrett f├╝r die K├╝chenmaschine.┬á

Auch mit der richtigen Pflege l├Ąsst sich die Lebensdauer und Sch├Ânheit von Buchenholz erhalten. Alle Bretter sollten regelm├Ą├čig mit Bienenwachs, Holz├Âl oder Lein├Âl gewachst beziehungsweise ge├Âlt werden, um die Oberfl├Ąche zu sch├╝tzen.

Buchenholz in der K├╝che

Buche + Stirnholz

Auch aus Buchenholz lassen sich wundersch├Âne Stirnholz-Schneidebretter herstellen, die aufgrund der besonderen Herstellungsweise schon sehr robust sind. Die aufrecht stehenden W├╝rfel besitzen eine deutlich h├Ąrtere Oberfl├Ąche als "normale" Schneidebretter. In Verbindung mit dem extrem harten und schweren Buchenholz w├Ąre ein Stirnholzbrett aus Buche nahezu unzerst├Ârbar, wenn da nicht die t├╝ckische Feuchtigkeit w├Ąre, die jeder Leimfuge zum Verh├Ąngnis wird, wenn das Buchenholz zu "Arbeiten" beginnt. Daher ist die Buche sicher ein tolles Holz f├╝r Liebhaber, solange es pfleglich behandelt wird. F├╝r den t├Ąglichen Gebrauch in der K├╝che und h├Ąufiges Reinigen mit Wasser empfehlen wir hingegen Schneidebretter aus Eiche, Nussbaum, Birne,┬áApfel oder Kirschbaum.

zum Artikel

Buche, der Baum

Buchen sind die h├Ąufigsten Laubb├Ąume in Deutschland. Wir zeigen Euch den m├Ąchtigen Baum┬á in unserem Holz-Liebling Baumportrait.

Baumform

Buchen sind sommergr├╝ne B├Ąume wachsen bis zu 30, in dichten W├Ąldern sogar bis zu 50 Meter hoch. Buchen k├Ânnen bis zu 300 Jahre alt werden und im Freistand bis zu 2 Meter Stammdurchmesser erreichen. Die Krone einer ausgewachsenen Buche kann bis zu 600qm Fl├Ąche beschatten.┬á

Borke

Die dünne, dunkelgrüne bis schwarze Rinde von jungen Zweigen wird schon nach wenigen Wochen heller und gibt Ästen und Stamm die typische hellgraue Farbe.

Foto: Rainer Lippert, Public domain, via Wikimedia Commons

Holz

Buchen verf├╝gen ├╝ber ein helles, homogenes und schlichtes Holz mit harter und dichter Oberfl├Ąche. Der Splint ist grau-rosa bis gelblich und nimmt den gesamten Stammquerschnitt ein. Das Holz ├Ąlterer B├Ąume weist h├Ąufig einen dekorativen rotbraunen Farbkern (Rotkern) auf.

Bl├Ątter

Die Laubbl├Ątter der Buche sind eif├Ârmig, zwischen 5 und 10 cm lang, mit welligem Blattrand und locker bis dicht behaarten Unterseiten. Im Sommer sind die Bl├Ątter oben gl├Ąnzend dunkelgr├╝n, unten hell. Im Herbst verf├Ąrben sie sich zuerst blassgelb, sp├Ąter orangerot bis rotbraun und bleiben meist ├╝ber den ganzen Winter an den Zweigen

Frucht

Die als Bucheckern bekannten Fr├╝chte der Buche sitzen zu zweit in einem 3 bis 7 cm langen Fruchtstand zusammen. Die Samen sind eine beliebte Futterquelle f├╝r M├Ąuse, Eichh├Ârnchen, Wildschweine und V├Âgel, die sie durch Versteckausbreitung verbreiten.

Foto: User:Gerhard Elsner, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Unsere Buchenholz Produkte im shop

Zeigt alle 13 Ergebnisse

├Âffne WhatsApp
ben├Âtigst du Hilfe?
Du ben├Âtigst Hilfe oder hast eine Frage? Schreibe ­čô▒ uns per WhatsApp oder ruf direkt in der Werkstatt ­č¬Ü unter 01520 5836470 an. Wir helfen dir gerne ­čśë