Kleiner Holzratgeber – Leinölfirnis

Leinöl-Firnis

Was ist eigentlich dieses Leinöl FIRNIS?

01

Beschreibung

02

Herstellung

03

Eigenschaften

04

Verarbeitung

In einer weiteren Ausgabe unseren „kleinen Holzratgebers“ möchten wir Euch näher erklären, was es genau Leinöl Firnis ist, warum wir es so gern verwenden und was in ihm steckt 😊

01 Beschreibung

Definition

und Begriff

Der Leinölfirnis ist ein Mittel auf Leinölbasis zur Behandlung von unterschiedlichen Oberflächen. Nach dem Aushärten bildet es eine klare, wasserabweisende Schutzschicht aus Linoxin, welche wird als Firnis bezeichnet wird.

Der Begriff Firnis kommt von dem französischen Wort ‘Vernis’, welches ‘Lack’ bedeutet.

Verwendung

auf Massivholz

Das Anstrichmittel auf Basis von Leinöl wird vor allem für Holz 🌳 im Innen- und Außenbereich, aber auch für andere Materialien verwendet. Es schützt das Holz vor Umwelteinflüssen in alternativer und chemiefreier Art und Weise.

02 Herstellung

Leinöl

kalt gepresst

Leinöl, welches durch Pressung des Leinsamens durch eine Schneckenpresse gewonnen wird, nennt sich kalt gepresstes Leinöl. Hierbei wird die Leinsaat mit Hilfe einer Schneckenwalze bei geringem Druck durch einen Presszylinder gedrückt. Verschiedene Düsen am Ende des Auslaufs, sowie auch eine Veränderung der Pressgeschwindigkeit haben Einfluss auf den Ölertrag. Bei der Kaltpressung werden Öltemperaturen von maximal 40 °C erreicht. Vor der Verwendung werden Schwebstoffe entfernt. Dies wird durch Absetzen der Schwebstoffe bei ausreichend langer Lagerung und Dekantieren des Reinöls erreicht. Eben weil diese Schwebstoffe entfernt werden, eignet sich dieses Leinöl zur Behandlung auf Holz.

Firnis

der letzte Schliff

Der Leinölfirnis wird aus Leinöl und weiteren Zusätzen wie Sikkativen (Trocknungsmittel) hergestellt. Es ist honiggelb und leicht dickflüssig. Reines Leinöl kann ebenfalls einen Leinölfirnis ausbilden, wird aber wegen der langen Trocknungszeit seltener verwendet.

03 Eigenschaften

Verbindung

 mit dem Holz

Es ist wasserabweisend und dringt im Gegensatz zu anderen Bindemitteln tief ins Holz ein, wo es zu einer stabilen Verbindung kommt. Die Eindringtiefe und damit die konservierende Wirkung steigt mit der Fließfähigkeit des Öls und wird daher durch Erwärmung oder die Verwendung dünnflüssiger Öle verbessert.

Austrocknung

 “Aushärten” durch Oxidation 

Leinöl trocknet nicht im herkömmlichen Sinne. Vielmehr härtet es durch Aufnahme von Sauerstoff aus der Luft aus. Diesen Vorgang nennt man Oxidation. Bei reinem Leinöl dauert das Aushärten je nach Schichtdicke und Untergrund mehrere Tage. Leinölfirnis härtet durch die beschleunigende Wirkung der beigemischten natürlichen Zusatzstoffe bereits nach 24 Stunden (bei 20 °C).

04 Verarbeitung

Schleifen

Kürzen der Holzfasern und Vorbereitung für die Pflege 

Leinölfirnis wird am besten auf gereinigten Untergrund aufgetragen. Holz sollte man vorher fein anschleifen. Die Verarbeitungstemperatur sollte nicht unter 15 °C liegen. Ideal sind 20 °C oder mehr, da der Firnis dann leichter einzieht und schneller aushärtet. Wenn möglich, sollte man den Firnis vorher in einem Wasserbad auf 35-40° C erhitzen.

 

Ölen

Das pflegende Finish 

Auf Holz wird der Firnis am besten mit einem fusselfreien Baumwolltuch aufgetragen. Es erfolgen mehrere Vorgänge, bis das Holz keinen Firnis mehr aufnimmt. Nicht eingezogene Reste des Öls müssen nach einer Einziehzeit von einer halben bis einer Stunde vollständig mit einem Tuch abgenommen werden. Diese würden sonst unvollständig aushärten und eine klebrige Oberflächenschicht hinterlassen.

Hinweis

Bitte unbedingt beachten !

Mit Leinölfirnis benetzte und getränkte Tücher sollten gründlich gereinigt werden, da sich diese sonst selbst entzünden können. Große Gefahr besteht vor allem bei zusammengeknüllten Lappen, weil hier die Reaktionswärme schlecht abgeführt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

öffne WhatsApp
benötigst du Hilfe?
Du benötigst Hilfe oder hast eine Frage? Schreibe 📱 uns per WhatsApp oder ruf direkt in der Werkstatt 🪚 unter 01520 5836470 an. Wir helfen dir gerne 😉